Logo centerdiseasecondtrol.com

Veröffentlichungen - Führen

Inhaltsverzeichnis:

Veröffentlichungen - Führen
Veröffentlichungen - Führen

Video: Veröffentlichungen - Führen

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Konfliktgespräche führen 2023, Januar
Anonim
  • Veröffentlichungen zu Bleivergiftungen bei Kindern

    • Daten- und Überwachungsberichte
    • Gesundheitssysteme / Versicherungsrichtlinien
    • Internationale Antwort
    • Fallstudien zur Bleiexposition
    • Richtlinienerklärungen
    • Bleitoxikologische Berichte
    • Richtlinien zur Primärprävention
    • Screening- und Case-Management-Richtlinien
    • Überwachung kleiner Gebiete
    • Aktivitäten für Kinder und Malbücher
  • Gesunde Häuser Veröffentlichungen

Veröffentlichungen zu Bleivergiftungen bei Kindern

Hinweis: Die meisten dieser Dokumente beziehen sich auf einen Blutbleigehalt von 10 Mikrogramm pro Deziliter (μg / dl) als CDC-Wert, der für gesundheitsschädliche Folgen bei Kindern von Belang ist. Diese Terminologie ist veraltet und die Leser werden auf die ACCLPP-Empfehlungen von 2012 verwiesen. Das Dokument von 2012 empfiehlt jedoch keine Änderungen der hier veröffentlichten Richtlinien für die Bewertung und Behandlung von Kindern, die eine Chelatbildung benötigen (BLLs ≥ 45 μg / dl).

Daten- und Überwachungsberichte:

  • Raymond J, Brown MJ. Blutspiegel im Kindesalter bei Kindern unter 5 Jahren - USA, 2007–2014. MMWR. 20. Januar 2017/66; 1-10.
  • Raymond J, Brown MJ. Blutbleispiegel bei Kindern unter 5 Jahren. MMWR. 24. Oktober 2016/63; 66-72.
  • Kennedy C., Yard E., Dignam T., Buchanan S., Condon S., Brown MJ, et al. Blutbleispiegel bei Kindern unter 6 Jahren - Flint, Michigan, 2013–2016.. MMWR. 1. Juli 2016/65 (25); 650-4.
  • Raymond J, Brown MJ. Blutspiegel im Kindesalter - USA, 2007–2012. MMWR. 23. Oktober 2015/62 (54); 76-80.
  • Raymond J, Wheeler W, Brown MJ. Bleiscreening und Prävalenz von Blutbleispiegeln bei Kindern im Alter von 1 bis 2 Jahren - Child Blood Lead Surveillance System, USA, 2002–2010 und National Health and Nutrition Examination Survey, USA, 1999–2010 und National Health and Nutrition Examination Survey, USA, 1999–2010.. MMWR. 2014; 63 (Suppl 2).
  • CDC. Blutbleispiegel bei Kindern im Alter von 1 bis 5 Jahren - USA, 1999–2010. MMWR. 5. April 2013/62 (13); 245-248.
  • CDC. Bleivergiftung bei Säuglingen im Zusammenhang mit der Verwendung von Tiro, einem Augenkosmetikum aus Nigeria - Boston, Massachusetts, 2011. MMWR. 3. August 2012/61 (30); 574-576.
  • CDC. CDC Health Disparities and Inequalities Report - Vereinigte Staaten, 2011 pdf icon [PDF - 3.01 MB]. MMWR 2011; 60 (Suppl): 1-116.
  • Iqbal S., Blumenthal W., Kennedy C., Yip FY, Pickard S., Flanders W. D., Loringer K., Kruger K., Caldwell KL, Jean Brown M. Jagd mit Blei: Zusammenhang zwischen Blutbleispiegeln und Wildkonsum. Environ Res. 2009 Nov; 109 (8): 952 - 9.
  • CDC. Blutbleispiegel - USA, 1999–2002. MMWR. 27. Mai 2005; 54 (20): 513 - 516.
  • Verwendung von GIS zur Bewertung und Steuerung der Prävention von Bleivergiftungen bei Kindern: Leitlinien für staatliche und lokale Programme zur Vorbeugung von Bleivergiftungen bei Kindern pdf icon [PDF - 1, 85 MB] (2004) - Diese Richtlinien wurden erstellt, um neuen führenden Epidemiologen den schnellen Umgang mit geografischen Informationssystemen zu erleichtern (GIS) Kartierungstechnologie zur Bewertung und Steuerung der Bemühungen zur Beseitigung von Bleivergiftungen bei Kindern.
  • CDC. Überwachung auf erhöhte Blutspiegel bei Kindern - USA, 1997–2001. MMWR. 12. September 2003; 52 (SS-10): 1-21. [PDF - 333 KB]
  • CDC. Trends bei den Blutbleispiegeln bei Kindern - Boston, Massachusetts, 1994–1999. MMWR. 4. Mai 2001 50 (17): 337-339.
  • CDC. Blutbleispiegel bei kleinen Kindern - USA und ausgewählte Staaten, 1996–1999. MMWR. 22. Dezember 2000; 49 (50): 1133 - 1137.
  • CDC. Update: Blutbleispiegel - USA, 1991–1994. MMWR. 21. Februar 1997; 46 (7): 141.

    Erratum: Vol. 46, Nr. 7 MMWR. 4. Juli 1997; 46 (26): 607

Gesundheitssysteme / Versicherungsrichtlinien:

  • Ein Leitfaden für Einkäufer zu klinischen Präventionsdiensten: Wissenschaft in den Geltungsbereich bringen (2006) - Dies ist eine wichtige Ressource für Präventionsdienste, einschließlich des Screenings auf erhöhten Blutspiegel. Der Leitfaden übersetzt klinische Richtlinien und medizinische Nachweise und liefert großen Arbeitgebern die Informationen, die sie zur Auswahl, Definition und Umsetzung präventiver medizinischer Vorteile benötigen. Der Abschnitt über das Screening auf erhöhten Blutbleispiegel beginnt auf Seite 164 des Leitfadens unter der Evidence Statement for Child Health Promotion. Der Leitfaden wurde von CDC, der Agentur für Gesundheitsforschung und -qualität und der National Business Group on Health entwickelt.
  • Überwindung von Hindernissen für den Datenaustausch im Zusammenhang mit der HIPAA-Datenschutzregel: Ein Leitfaden für staatliche und lokale Programme zur Verhütung von Bleivergiftungen bei Kindern pdf icon [PDF - 586 KB]

    In diesem Leitfaden werden die HIPAA-Anforderungen und -Ausnahmen überprüft, wobei der Schwerpunkt auf denen für öffentliche Gesundheitsbehörden liegt, und die zulässige Verwendung von Daten im Zusammenhang mit Blei gemäß der HIPAA-Datenschutzregel beschrieben. pdf icon [PDF - 586 KB].

  • HIPAA-Datenschutzregel und öffentliche Gesundheit Quelle: MMWR (Wochenbericht über Morbidität und Mortalität) 2003 (Band 52 (S-1); 1-12.

Seitenanfang

Internationale Antwort:

  • Kaufman JA, Brown MJ, Umar-Tsafe NT, Adbullah MB, Getso KI, Kaita IM, et al. Prävalenz und Risikofaktoren von erhöhtem Blutblei bei Kindern in Golderz verarbeitenden Gemeinden, Zamfara, Nigeria, 2012externes Symbol. J Gesundheitsverschmutzung. 2016; 6 (11): 2-8.
  • Basir M., Umar-Tsafe N., Getso K., Kaita IM, Nasidi A., Sani-Gwarzo N. et al. Bewertung der Bleigehalte im Blut bei Kindern im Alter von ≤ 5 Jahren - Bundesstaat Zamfara, Nigeria, Juni - Juli 2012. Morbid Mortal Wkly Rep. 2014; 63 (15): 325-7. [Brown MJ].
  • Thurtle N., Greig J., Cooney L., Amitai Y., Ariti C., Brown M. J., et al. Beschreibung von 3.180 Chelatbildungskursen mit Dimercaptobernsteinsäure bei Kindern ≤ 5 Jahre mit schwerer Bleivergiftung in Zamfara, Nordnigeria: Eine retrospektive Analyse des externen Symbols der Programmdaten. PLoS Med. 2014; 11 (10): e1001739.
  • Dooyema CA, Neri A., Lo YC, Durant J., Dargan PI, Swarthout T. et al. Ausbruch einer tödlichen Bleivergiftung in der Kindheit im Zusammenhang mit dem handwerklichen Goldabbau im Nordwesten Nigerias, 2010externe Ikone. Umweltgesundheitsperspektive. 2012; 120: 601 - 607.
  • Lo YC, Dooyema CA, Neri A., Durant J., Jefferies T., Medina-Marino A. et al. Bleivergiftung bei Kindern im Zusammenhang mit der Golderzverarbeitung: eine Untersuchung auf Dorfebene - Bundesstaat Zamfara, Nigeria, Oktober - November 2010, externe Ikone. Umweltgesundheitsperspektive. 2012; 120: 1450 - 1455.
  • Bewertung und Empfehlungen zur Verhinderung von Bleivergiftungen bei Binnenvertriebenen im Kosovo durch die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (2011) pdf icon [PDF - 88 KB]

    Dies ist ein Bericht über den Status der Identifizierung und der klinischen Betreuung von Kindern, die jünger als 6 Jahre sind und umgesiedelt wurden. Der Bericht enthält Empfehlungen für die nächsten Schritte, um die Bedürfnisse dieser Kinder zu befriedigen.

  • U.S. Geologische Befragung. Hilfe beim Verständnis eines Ausbruchs der Bleivergiftung in Nigeria. Externe Ikone GeoHealth Newsletter. Winter 2010/2011; 8 (2).
  • CDC. Anmerkungen aus dem Feld: Ausbruch einer akuten Bleivergiftung bei Kindern unter 5 Jahren - Zamfara, Nigeria, 2010. MMWR. 16. Juli 2010; 59 (27): 846.
  • Empfehlungen zur Verhinderung von Bleivergiftungen bei Binnenvertriebenen im Kosovo aus den Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten pdf-Symbol [PDF - 629 KB] (2007) - Bleiexposition ist ein anhaltend dringendes Gesundheitsproblem für Roma im Kosovo. Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC), die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Internationale Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) haben bei der Blutüberwachung der in Flüchtlingslagern im Kosovo lebenden Roma-Kinder zusammengearbeitet. Dieses Dokument enthält Empfehlungen.

Seitenanfang

Fallstudien zur Bleiexposition:

  • CDC. Blutbleispiegel bei Kindern im Alter von 1 bis 5 Jahren - USA, 1999–2010. MMWR. 5. April 2013/62 (13); 245-248.
  • CDC. Bleiexposition zum Mitnehmen bei Kindern mit Verwandten, die in einer Batterierecyclinganlage beschäftigt sind - Puerto Rico, 2011. MMWR. 30. November 2012/61 (47); 967-970.
  • CDC. Bleivergiftung bei Säuglingen im Zusammenhang mit der Verwendung von Tiro, einem Augenkosmetikum aus Nigeria - Boston, Massachusetts, 2011. MMWR. 3. August 2012/61 (30); 574-576.
  • CDC. Bleivergiftung bei schwangeren Frauen, die ayurvedische Medikamente aus Indien verwendeten - New York City, 2011–2012. MMWR. 24. August 2012; 61 (33): 641 - 646.
  • CDC. Bleivergiftung eines Kindes im Zusammenhang mit der Verwendung eines kambodschanischen Amuletts - New York City, 2009. MMWR. 28. Januar 2011; 60 (03): 69 - 71.
  • CDC. Kinder mit erhöhtem Blutbleigehalt im Zusammenhang mit Renovierungs-, Reparatur- und Malaktivitäten zu Hause - Bundesstaat New York, 2006–2007. MMWR. 30. Januar 2009; 58 (03): 55 - 58.
  • CDC. Tod eines Kindes nach Einnahme eines Metallzauber - Minnesota, 2006. MMWR. 31. März 2006; 55 (12): 340 - 341.
  • CDC. Bleiexposition von Schülern in Schießmannschaften aus Schießständen in Innenräumen - Alaska, 2002–2004. MMWR. 17. Juni 2005; 54 (23): 577 - 579.
  • CDC. Bleivergiftung im Zusammenhang mit der Verwendung von Litargirio - Rhode Island, 2003. MMWR. 11. März 2005; 54 (9): 227 - 229.
  • CDC. Erhöhte Blutbleispiegel bei Flüchtlingskindern - New Hampshire, 2003–2004. MMWR. 21. Januar 2005; 54 (2): 42 - 46.

    Erratum: Vol. 54, Nr. 2 MMWR. 28. Januar 2005; 54 (3): 76.

  • CDC. Bleivergiftung bei Kindern durch kommerziell hergestelltes französisches Keramikgeschirr - New York City, 2003. MMWR. 9. Juli 2004; 53 (26): 584 - 586.
  • CDC. Bleivergiftung im Zusammenhang mit ayurvedischen Medikamenten - Fünf Staaten, 2000–2003. MMWR. 9. Juli 2004; 53 (26): 582 - 584.
  • CDC. Kurzbericht: Bleivergiftung durch Verschlucken einer Spielzeugkette - Oregon, 2003. MMWR. 18. Juni 2004; 53 (23): 509 - 511.
  • CDC. Blutbleispiegel bei Bewohnern von Häusern mit erhöhtem Bleigehalt im Leitungswasser - District of Columbia, 2004. MMWR. 2. April 2004; 53 (12): 268 - 270. Nachtrag: Nach der Veröffentlichung des MMWR „Blutbleispiegel bei Bewohnern von Häusern mit erhöhtem Bleigehalt im Leitungswasser - District of Columbia, 2004“wurde in einigen Berichten fälschlicherweise darauf hingewiesen, dass die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten diesen Bleigehalt in Wohngebieten festgestellt haben Leitungswasser in Konzentrationen von bis zu 300 Teilen pro Milliarde ist „sicher“. CDC möchte die Schlüsselbotschaft aus dem Artikel von 2004 wiederholen, dass alle Quellen der Bleiexposition für Kinder kontrolliert oder beseitigt werden sollten, da kein Schwellenwert für gesundheitsschädliche Auswirkungen bei Kleinkindern nachgewiesen wurde (kein sicherer Blutspiegel wurde identifiziert). Die Bleikonzentrationen im Trinkwasser sollten unter dem Aktionsniveau der US-Umweltschutzbehörde von 15 Teilen pro Milliarde liegen. Lesen Sie mehr über Blei im Trinkwasser
  • CDC. Bleivergiftung bei Kindern im Zusammenhang mit Tamarindensüßigkeiten und Volksheilmitteln - Kalifornien, 1999–2000. MMWR. 9. August 2002; 51 (31): 684 - 686.
  • CDC. Tödliche pädiatrische Bleivergiftung - New Hampshire, 2000. MMWR. 8. Juni 2001 50 (22): 457-459.
  • CDC. Bleivergiftung am Arbeitsplatz und zum Mitnehmen im Zusammenhang mit der Wiederherstellung chemisch abgestreifter Möbel - Kalifornien, 1998. MMWR. 6. April 2001; 50 (13): 246 - 248.
  • CDC. Bleivergiftung im Zusammenhang mit der Färbung von importierten Süßigkeiten und pulverförmigen Lebensmitteln - Kalifornien und Michigan. MMWR. 11. Dezember 1998; 47 (48): 1041 - 1043.
  • CDC. Kinder mit erhöhtem Blutbleigehalt, die auf Renovierungs- und Umbauarbeiten zurückzuführen sind - New York, 1993-1994. MMWR. 3. Januar 1997; 45 (51 & 52): 1120 - 1123.
  • CDC. Blutbleispiegel bei Kindern - Rhode Island, 1993–1995. MMWR. 27. Oktober 1995; 44 (42): 788 - 791.
  • CDC. Blutbleispiegel bei Kindern in einer Managed-Care-Organisation - Kalifornien, Oktober 1992 - März 1993 MMWR. 1. September 1995; 44 (34): 627-629, 635.
  • CDC. Bleivergiftung im Zusammenhang mit der Anwendung traditioneller ethnischer Heilmittel - USA. MMWR. 16. Juli 1993; 42 (27): 521 - 524.

Seitenanfang

Leitlinienerklärungen:

Hinweis: Diese Dokumente beziehen sich auf einen Blutbleispiegel von 10 μg / dl als CDC-Wert, der für gesundheitsschädliche Folgen bei Kindern von Belang ist. Diese Terminologie ist veraltet und die Leser werden auf die ACCLPP-Empfehlungen von 2012 verwiesen. Das Dokument von 2012 empfiehlt jedoch keine Änderungen der hier veröffentlichten Richtlinien für die Bewertung und Behandlung von Kindern, die eine Chelatbildung benötigen (BLLs ≥ 45 μg / dl).

  • Verhinderung von Bleivergiftungen bei kleinen Kindern pdf icon [PDF - 2.59 MB] (2005) - Dies ist die fünfte Überarbeitung der Erklärung der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten zur Verhinderung von Bleivergiftungen bei kleinen Kindern. Diese Überarbeitung liegt einem Begleitdokument bei, das vom Beratenden Ausschuss für die Prävention von Bleivergiftungen bei Kindern entwickelt wurde und das die wissenschaftlichen Beweise für Nebenwirkungen bei Kindern mit Blutbleigehalten unter 10 µg / dl überprüft.
  • Verhinderung von Bleivergiftungen bei kleinen Kindern (1991) ** - Die vierte Überarbeitung der Erklärung zur Verhinderung von Bleivergiftungen bei kleinen Kindern durch die Zentren für die Kontrolle von Krankheiten.
  • Verhinderung von Bleivergiftungen bei kleinen Kindern pdf icon [PDF - 3.59 MB] (1985) ** - Die zweite Überarbeitung der Erklärung zur Verhinderung von Bleivergiftungen bei kleinen Kindern durch die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten.
  • Verhinderung von Bleivergiftungen bei kleinen Kindern pdf icon [PDF - 2.83 MB] (1978) ** - Die erste Überarbeitung der Erklärung der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten zu erhöhter Bleiabsorption und Bleivergiftung bei kleinen Kindern.
  • Erhöhung der Bleiabsorption und Bleivergiftung bei Kleinkindern pdf icon [PDF - 1.49 MB] (1975) ** - Eine Erklärung der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten zur Bleivergiftung bei Kleinkindern.

** Diese Dokumente werden zu historischen Zwecken auf dieser Website aufbewahrt und sind nicht mehr gedruckt.

Seitenanfang

Berichte zur Bleitoxikologie:

  • Interaktionsprofil für Blei, Mangan, Zink und Kupfer - Das ATSDR-Interaktionsprofil charakterisiert kurz und bündig die Informationen zu toxikologischen und gesundheitsschädlichen Auswirkungen für Gemische gefährlicher Substanzen.
  • Erklärung zur öffentlichen Gesundheit für Blei - Diese Erklärung zur öffentlichen Gesundheit ist das zusammenfassende Kapitel aus dem toxikologischen Profil für Blei.
  • ToxFAQs ™ für Blei - Dieses Informationsblatt beantwortet die am häufigsten gestellten Gesundheitsfragen zu Blei.
  • Toxikologisches Profil für Blei - Dieses toxikologische ATSDR-Profil charakterisiert kurz und bündig die Informationen zu toxikologischen und gesundheitsschädlichen Auswirkungen für Blei.

Seitenanfang

Richtlinien zur Primärprävention:

Hinweis: Diese Dokumente beziehen sich auf einen Blutbleispiegel von 10 μg / dl als CDC-Wert, der für gesundheitsschädliche Folgen bei Kindern von Belang ist. Diese Terminologie ist veraltet und die Leser werden auf die ACCLPP-Empfehlungen von 2012 verwiesen. Das Dokument von 2012 empfiehlt jedoch keine Änderungen der hier veröffentlichten Richtlinien für die Bewertung und Behandlung von Kindern, die eine Chelatbildung benötigen (BLLs ≥ 45 μg / dl).

  • Bausteine ​​für die Primärprävention: Schutz von Kindern vor bleibasierten Lackgefahren pdf-Symbol [PDF - 930 KB] (2005) - Diese Veröffentlichung bietet eine umfassende Sammlung von 70 „Bausteinen“, bei denen es sich um Primärpräventionsstrategien zur Reduzierung der Gefährdung handelt Gehäuse. Um eine durchsuchbare Version dieser CDC-Publikation zu verwenden, klicken Sie hier auf das externe Symbol. Quelle: Symbol der Allianz für gesunde homesexterne
  • Verhinderung der Bleiexposition bei kleinen Kindern: Ein wohnungsbezogener Ansatz zur Primärprävention von Bleivergiftungen pdf icon [PDF - 858 KB] (2004) - Dieses Dokument enthält Empfehlungen des Beratenden Ausschusses der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten zur Prävention von Bleivergiftungen im Kindesalter für Ein wohnungsbasierter Ansatz zur Primärprävention von Bleivergiftungen bei Kindern, um die Fortschritte bei der Beseitigung erhöhter Blutbleispiegel bei Kindern zu beschleunigen.

Seitenanfang

Richtlinien für Screening und Fallmanagement:

Bildungsdienste für Kinder, die vom Lead Expert Panel betroffen sind. Bildungsmaßnahmen für Kinder, die von einem führenden PDF-Symbol betroffen sind [PDF - 1, 51 MB]. (2015)

Hinweis: Diese Dokumente beziehen sich auf einen Blutbleispiegel von 10 μg / dl als CDC-Wert, der für gesundheitsschädliche Folgen bei Kindern von Belang ist. Diese Terminologie ist veraltet und die Leser werden auf die ACCLPP-Empfehlungen von 2012 verwiesen. Das Dokument von 2012 empfiehlt jedoch keine Änderungen der hier veröffentlichten Richtlinien für die Bewertung und Behandlung von Kindern, die eine Chelatbildung benötigen (BLLs ≥ 45 μg / dl).

  • CDC. Richtlinien zur Identifizierung und Behandlung der Bleiexposition bei schwangeren und stillenden Frauen pdf icon [PDF - 4.24 MB] (2010)

    Diese Richtlinien basieren auf wissenschaftlichen Daten und praktischen Überlegungen zur Verhinderung der Bleiexposition während der Schwangerschaft, zur Beurteilung und zur Blutuntersuchung während der Schwangerschaft sowie zum medizinischen und umweltbezogenen Management, um die Exposition des Fötus, das Stillen und die Nachsorge von Säuglingen und Kindern, die in der Gebärmutter Blei ausgesetzt sind, zu verringern.

  • CDC. Empfehlungen für das Blutbleis-Screening von Medicaid-berechtigten Kindern im Alter von 1 bis 5 Jahren: ein aktualisierter Ansatz zur Ausrichtung auf eine Gruppe mit hohem Risiko. MMWR. 7. August 2009; 58 (RR09); 1-11.
  • CDC. Interpretation und Management von Blutbleispiegeln <10 µg / dl bei Kindern und Reduzierung der Bleiexposition im Kindesalter: Empfehlungen des CDC-Beratungsausschusses zur Prävention von Bleivergiftungen im Kindesalter. MMWR. 2. November 2007; 56 (RR08): 1-14; 16.

    Erratum: Vol. 56, Nr. RR-8 MMWR. 30. November 2007; 56 (47): 1241 - 1242.

  • CDC. Todesfälle im Zusammenhang mit Hypokalzämie durch Chelat-Therapie - Texas, Pennsylvania und Oregon, 2003–2005. MMWR. 3. März 2006; 55 (8): 204 - 207.
  • Management erhöhter Bleigehalte im Blut bei kleinen Kindern: Empfehlungen des Beratenden Ausschusses für die Prävention von Bleivergiftungen im Kindesalter (2002) - Dieser Bericht des Beratenden Ausschusses für die Prävention von Bleivergiftungen im Kindesalter soll die Behandlung von Kindern mit erhöhten Blutbleispiegeln durch Angabe von Fällen erleichtern Manager mit Informationen und Anleitung.
  • CDC. Empfehlungen für das Blut-Blei-Screening von Kleinkindern, die bei Medicaid eingeschrieben sind: Zielgruppe einer Gruppe mit hohem Risiko - USA. MMWR. 8. Dezember 2000; 49 (RR-14): 1-13. pdf icon [PDF - 146 KB]
  • CDC. Erhöhte Blutbleispiegel bei international adoptierten Kindern - USA, 1998. MMWR. 11. Februar 2000; 49 (5): 97 - 100.
  • Screening von Kleinkindern auf Bleivergiftung: Leitlinien für staatliche und lokale Gesundheitsbehörden, Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (1997) - Die in dem Dokument dargelegte Politik verfolgt zwei Hauptziele: Verbesserung des Screenings und der Nachsorge von Kindern, die am dringendsten benötigt werden diese Dienste und um den Gemeinden zu helfen, den am besten geeigneten Ansatz zur Verhinderung von Bleivergiftungen bei Kindern zu verfolgen.
  • CDC. Gezieltes Screening auf Bleiexposition bei Kindern in einem Gebiet mit niedriger Prävalenz - Salt Lake County, Utah, 1995–1996. MMWR. 14. März 1997; 46 (10): 213 - 217.

Seitenanfang

Überwachung kleiner Gebiete:

Technischer Leitfaden, Überwachung kleiner Gebiete zur Abschätzung der Prävalenz von Blut- und Umweltbleispiegeln bei Kindern (2016) pdf-Symbol [PDF - 2, 35 MB].

  • Durchführung von Blut-Blei-Prävalenz-Studien Schulungsmodul pdf icon [PDF - 1.43 MB]
  • Durchführung des Schulungsmoduls für Umweltproben pdf icon [PDF - 513 KB]

Seitenanfang Aktivitäten und Malbücher für Kinder:

  • Ethans Haus wird gesünder durch einen Besuch des Lead Poisoning Prevention Teams pdf icon [PDF - 2.83 MB]
  • Ist Blei im Wasser? pdf icon [PDF - 1, 14 MB]

Seitenanfang

Gesunde Häuser Veröffentlichungen

  • Die wirtschaftliche Belastung durch die Exposition gegenüber Rauch aus zweiter Hand für Kinder und Erwachsene, die niemals in US-amerikanischen öffentlichen Haushalten rauchen (2015).
  • Förderung eines gesunden Wohnens - Eine Strategie für Maßnahmen [PDF - 1, 18 MB] externes Symbol (2013).
  • Verwenden von Gesundheitsdaten zum Hervorheben von Meilensteinen: Ein Kochbuch für gemeinnützige Programmmanager pdf-Symbol [PDF - 1, 75 MB] (2012).
  • Sicherheit und Gesundheit in Fertigungsstrukturen pdf icon [PDF - 2.92 MB] (2011).
  • Handbuch für gesunde Häuser: Richtlinien für rauchfreies Wohnen in Mehrfamilienhäusern pdf-Symbol [PDF - 7, 35 MB] (2011).
  • Entwicklung eines Programms für ein gesundes Zuhause pdf-Symbol [PDF - 1, 8 MB] (2010).
  • Ein gesundes Zuhause für alle: Der Leitfaden für Familien und Einzelpersonen pdf icon [PDF - 2.56 MB] (2010).
  • Der Aufruf des Generalchirurgen zum Handeln zur Förderung einer gesunden homesexternen Ikone (2009).
  • Inspektionshandbuch für gesundes Wohnen (2008).
  • Referenzhandbuch für gesundes Wohnen (2006).
  • Integriertes Schädlingsmanagement: Durchführung städtischer Nagetieruntersuchungen pdf icon [PDF - 1.4 MB] (2006).

Beliebt nach Thema